Einperlsystem EPS-NE

Integrierte Niveauerfassung / integrierte Systemüberwachung

Beschreibung

Die pneumatische Niveauerfassung EPS-NE wandelt Luftdruck, erzeugt durch den hydrostatischen Gegendruck des Wasserstandes, in ein proportionales elektrisches Einheitssignal um.

Der Nullpunkt sowie die Skalierung der Erfassung lassen sich mit einer einzigen Taste korrigieren.
Falsche Einstellungen sowie Systemfehler werden optisch angezeigt.
Der Kompressor wird alternierend mit einer Einschaltdauer von ca. 20 % betrieben.
Das Einperlrohr kann sich im Ex-Bereich befinden.
Um Kondenswasserbildung zu verhindern, wird eine separate Einperlleitung und Messleitung verlegt.

Bei der Version EPS-NE-S wird die Leistung des Kompressors in einem Testprogramm ständig überprüft.
Bei abweichender Leistung erfolgt Störungsmeldung.

Einsatz

    Das Einperlsystem EPS-NE wird zur kontinuierlichen Niveaumessung für stark verschmutztes oder chemisch aggressives Wasser und Abwasser benötigt, wenn äußerste Zuverlässigkeit im rauen Betrieb gefordert wird.